Weiterbildungsprojekt

Für die Schüler, die im Jahr 2003 die neun Grundschuljahre beendet haben werden, stellt sich die Frage: Wie geht es weiter? Diejenigen, die den Übertritt in eine höhere Schule erreichen, werden vom Schulverein Lelung weiterhin finanziell unterstützt. Da leider keine Möglichkeit für eine Handwerksausbildung in traditioneller tibetischer Weise besteht, hat der Schulverein Lelung beschlossen, ein Weiterbildungsprojekt zu realisieren. Dadurch sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, die Schulabgänger in traditionellen tibetischen Handwerksberufen wie Zimmermann, Schreiner, Maler, Maurer, aber auch in textilen Berufen, wie Weberei, Schneiderei etc. auszubilden. In Zukunft ist eine Weiterbildung in ökologischer Land- und Forstwirtschaft vorgesehen. 
Leider sind unsere Bemühungen für eine Handwerksausbildungsstätte zu eröffnen von den Behörden nicht erwünscht. Wir werden dieses Problem auf eine andere Weise zu lösen versuchen. Erfreulicher weise besuchen von unseren Schulen bis 2008 schon 12 Jugendliche die höheren Schulen, was bis jetzt von unserer Gegend noch niemand geschaft hat.